fotolia_119294234_l-b.jpg

Fachtag 2018

„Trauma und Schule –
Was lässt Kinder wieder lernen?“

Aus Anlass des zwanzigjährigen Bestehens der Eibenhorst-Schule fand am 15. Mai 2018 unser Fachtag zum Thema „Trauma und Schule – was lässt Kinder wieder lernen?“ statt.

fachtag-nach01.jpg

„Vielen Dank für den sehr informativen und vor allem gut organisierten Fachtag.“

Nach der Begrüßung durch Schulleiter Torsten Meiwald und einführenden Worten von Uwe Juraschek (1. Vorsitzender des Schulträgervereins) und Reinhold Böhme (Vorsitzender des Beirats) stand der Vormittag unter der Fragestellung „Traumapädagogik – Modeerscheinung oder Notwendigkeit?“. Dies war der Titel des gemeinsamen Vortrags von Prof. Dr. Silke Gahleitner (Alice Salomon Hochschule Berlin) und Gerald Möhrlein (Sonderpädagogisches Förderzentrum Haßfurt), die sehr anschaulich darlegten, in welcher Weise pädagogisches und therapeutisches Handeln sich ergänzen müssen, um Betroffenen Auswege zu ermöglichen – ein ebenso ermutigender wie lehrreicher Vortrag für die 170 Zuhörer, die aus verschiedenen Praxisbereichen (wie Schule, Jugendhilfe, Klinik) nach Torsholt gekommen waren.

fachtag-nach02.jpg

„Ich fand es ermutigend zu hören, wie viel man durch die pädagogische Arbeit im Alltag bewirken kann.“

Im Anschluss an die Mittagspause standen am Nachmittag fünf Workshops und Arbeitsgruppen auf dem Programm, in denen das Thema des Fachtages unter unterschiedlichen Aspekten vertieft wurde.
Neben Gerald Möhrlein („Traumatisierte Kinder in der Schule – was tun?“) zählten Martin Kühn (Traumapädagogisches Institut Norddeutschland; „Sekundäre Traumatisierung von Helferinnen und Helfern“), Prof. Dr. Manfred Wittrock (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg; „Hochängstliche Kinder und ihre Verhaltensmuster“), Wolfgang Kausler (Institut für Weiterbildung, Beratung und Psychotherapie; „Kontraindikation Schule – und jetzt?“) und Dr. Henrike Merkel (Eibenhorst-Schule; „Rational-Emotive Erziehung“) zu den Referentinnen und Referenten.

fachtag-nach03.jpg

„Ich nehme ganz viel in meinen Arbeitsalltag mit.“

Am Ende nahmen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viele wichtige Informationen und Denkanstöße zu einem Thema mit, das für die pädagogische Praxis auch in Zukunft noch viele Herausforderungen mit sich bringen wird.

fachtag-nach04.jpg

„Am besten hat mit gefallen, dass immer wieder Bezug auf die Praxis genommen wurde.“

Hier können Sie die Präsentationen zu den einzelnen Vorträgen abrufen.

referent_gahleitner.jpg

Prof. Dr. Silke Birgitta Gahleitner und Gerald Möhrlein

Traumapädagogik – Modeerscheinung oder Notwendigkeit

Vortragsunterlagen als PDF

referent_moehrlein.jpg

Gerald Möhrlein

Traumatisierte Kinder in der Schule – was tun?

Vortragsunterlagen als PDF

referent_kuehn.jpg

Martin Kühn

Sekundäre Traumatisierung von Helferinnen und Helfern

Vortragsunterlagen als PDF

referent_wittrock.jpg

Prof Dr. Manfred Wittrock

Hochängstliche Kinder und ihre Verhaltensmuster – eine vergessene Gruppe im Förderschwerpunkt ESE?

Vortragsunterlagen als PDF

referent_kausler.jpg

Wolfgang Kausler

Kontraindikation Schule – und jetzt? Über den Umgang mit schwer gestörten Kindern im Bildungssystem

Vortragsunterlagen als PDF

referent_merkel.jpg

Dr. Henrike Merkel

Rational-Emotive Erziehung – Ein Weg aus dem Gefühlschaos

Vortragsunterlagen als PDF